Eine Frage war der Auslöser für den erfolgreichen Aufbau einer

Imker-AG am Gymnasium Unterrieden in Sindelfingen.

 

Die Antwort unserer Tochter auf die Frage, wieviele Haustiere denn die Schüler hätten, weckte das Interesse der Bio-Lehrerin am Thema Imkerei. Denn bei "30.000" wurde sie stutzig.

Daraus ergab sich ein 3-tägiges Schulprojekt, bei dem die Schüler am aufgestellten Bienenvolk viel über die Imkerei erfuhren. Honigschleudern und ein anschließendes Frühstück rundeten die Veranstaltung ab.

 

Das Bienenvolk blieb an der Schule und bildete die Grundlage für die 2007 gegründete Imker-AG. Mittlerweile sind daraus 4 "Schul"- und Paten-Völker geworden. Diese werden von den Schülern unter Anleitung in der Mittagspause betreut. Dies bedeutet viel freiwilligen Einsatz, auch mal am Wochenende und in den Ferien.
Der hergestellte Honig ist bei Lehrern und Eltern sehr beliebt und oft schon um Weihnachten ausverkauft.

 

 

 

Im Herbst werden Kerzen und andere Produkte angefertigt, die ebenfalls erfolgreich verkauft werden.

 

 

 

Dadurch trägt sich die Imker AG finanziell selbst! Der Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt Maichingen ist immer ein großer Erfolg und macht allen viel Spaß.

   

 

Danke an alle unsere Kunden und halten Sie uns weiterhin die Treue !!

 

Am 16.12. haben Sie auf dem Weihnachtsmarkt in Maichingen an bekannter Stelle wieder Gelegenheit in der Zeit von 11 - 20 Uhr unsere Produkte zu erwerben und so nicht nur unsere Schul-Imkerei, sondern auch unser Tansania-Projekt zu unterstützen.

 

2013 haben wir ein Projekt gestartet, bei dem wir den Aufbau einer Schulimkerei in einem Dorf in Tansania unterstützen. Zunächst finanziell, aber es ist auch ein Austausch von Know-How. Dort geht es voran, 2 erfolgreiche Honigernten konnten

schon erzielt werden. Immer mehr Jugendliche haben Interesse in dieser Bienengruppemitzumachen. Zeitweise gesellen sich auch erwachsene Dorfbewohner dazu!

Mit diesem Projekt "Honigbienen für Tansania" haben wir den Deutschen Schülerpreis 2013 in Ba.-Wü. gewonnen. Mit dem Preisgeld werden wir an weiteren Schulen Schulimkereien aufbauen und unterstützen. Denn die Schüler dort können damit zum Lebensunterhalt beitragen und bekommen auch eine Berufsperspektive. Um die Imkerei in Afrika nachvollziehen zu können, bewirtschaften wir ein Volk in einer kenianischen Top-Bar-Hive. Diese afrikanische Bienenbeute haben wir freundlicherweise geschenkt bekommen, um unser Projekt erfolgreich weiterführen zu können. Bei einem Besuch der tansanischen Imker bei der AG im Sommer 2014, konnten wir viel praktisches Wissen weitergeben.

2016 gab es wieder eine erfolgreiche Begnung mit Imkern aus Tansania.

 

   

 

Mit den Tansaniern an unserer Top Bar Hive                     Innenansicht                   

Heckengäu - Imkerei | s.holmi@holmiland.de